Herzlich willkommen auf der Internetseite des SPD Ortsvereins Sontheim-Brenz


Wir sind ein reger Ortsverein, der auf Initiative von einigen engagierten Bürgern 1971 gegründet wurde. Etwa 50 Mitglieder unterstützen die vielseitige Vereinsarbeit vor Ort. Wir informieren Sie auf diesen Seiten über unseren Verein, aktuelle Termine und politische Themen aus Bund, Land und unserer Gemeinde.

 

04.04.2019 in Topartikel Kommunalpolitik

Gemeinderatskandidaten der offenen Liste SPD

 

"Wir sind stolz, der Bevölkerung eine komplette und vielfältige Liste mit 19 Kandidatinnen und Kandidaten präsentieren zu können“, so der SPD-Ortsvereinsvorsitzende Erwin Resch. Auf der Liste stehen 7 Frauen und 12 Männer aus allen drei Ortsteilen mit oder ohne Parteimitgliedschaft.

Kandidatenliste unter "weiterlesen"

12.04.2019 in Ortsverein

Josefsmarkt 2019

 

Erfolgreiche Marktaktion - Herzlichen Dank!

Mit dem Reinerlös aus dem Verkauf von Kaffee und Kuchen an unserem Marktstand beim Alten Rathaus wird in diesem Jahr die Sontheimer Jugendfeuerwehr  unterstützt. Wir danken allen Kuchenspendern, Helfern und Gästen an unserem Stand.
Bericht über die Scheckübergabe im andr'e Blättle Nr.163.

19.03.2019 in Wahlkreis

Kreistagswahl 2019: Wahlkreis VI bestätigt

 

Wahlbezirk VI bestätigt

Der einberufene Kommunalpolitische Kreisparteitag hat nach Vorstellung und Diskussion die von den Ortsvereinen aufgestellten Listen für die Kreistagswahl 2019 bestätigt. Somit können die Kandidatinnen und Kandidaten aus Dischingen, Sontheim und Niederstotzingen veröffentlicht werden:

1. Reiner Lindenmayer, Sontheim

2. Andrea Stiefel geb. Baur, Niederstotzingen

3. Uwe Waldmann, Dischingen

4. Elisabeth Lahmeyer, Sontheim

5. Martin Däumling, Niederstotzingen

6. Erwin Resch, Sontheim

Die aufgestellten Kandidaten stellen sich am 9. Mai um 20.00 Uhr im Gasthaus Lamm in Sontheim a.d. Brenz der Öffentlichkeit vor. Außerdem wird derzeit ein Wahlflyer erstellt, den alle Haushalte in der Gesamtgemeinde erhalten.

10.03.2019 in Gemeindenachrichten

Off-roading in Sontheim

 

Unter Off-roading versteht man das Fahren eines Fahrzeugs auf unbefestigten Straßen oder Wegen.
Die Folgen von solchem Tun können die Bürger in Sontheim auf  dem Bolzplatz beim Kreuz-    bäumle besichtigen.
Ein Tipp an die Naturschänder: Nutzt lieber den Bolzplatz zum Fußballen, als mit dem Gasfuß stupide Kreise ziehen (bringt garantiert auch mehr Kondition)!

 

 

08.03.2019 in Kreisverband

Politischer Aschermittwoch 2019

 

Mit einem flammenden Appell für Europa eröffnete Dr. Florian Hofmann den Politischen Aschermitwoch des Kreisverbands in Sontheim: Wir brauchen ein starkes Europa für den Schutz unserer Demokratie, ein sozial abgesichertes Europa, für Steuergerechtigkeit, für gemeinsame Klimaziele und eine gemeinsame Außenpolitik zur Abwehr der Einmischung von fremden Mächten und Konzernen. "Laßt uns dafür kämpfen, kämpfen, kämpfen!", forderte der Kreisvorsitzende, und die Zuhörer quittierten dies mit kräftigem Applaus. Für die musikalische Auflockerung sorgte gekonnt Eckard Schlumpberger mit seiner Gitarre.

04.03.2019 in Kommunalpolitik

Kreistagswahl 2019

 

Zu einer gemeinsamen öffentlichen Mitgliederversammlung trafen sich die SPD-Ortsvereine Dischingen, Niederstotzingen und Sontheim-Brenz. Ziel der Veranstaltung war, die Verabschiedung der gemeinsamen Kandidatenliste für die Kreistagswahl am 26. Mai 2019.
Als Versammlungsleiter wurde Willi Häfele aus Sontheim benannt, der auch das Sitzungsprotokoll verfasste. Nach der Vorstellung der Kandidatinnen und Kandidaten und einer ausführlichen Diskussion wurde eine Wahlkommission gebildet. Die Versammlung wählte einstimmig den von den Ortsvereinen vorgelegten Wahlvorschlag. Simone Schindler, Ortsvereinsvorsitzende von Niederstotzingen, zeigte sich erfreut über das eindeutige Wahlergebnis und meinte: " Dies ist eine kompetente Liste von Frauen und Männern aus verschiedenen Altersgruppen und Berufen."

26.02.2019 in Kreisverband

Politischer Aschermittwoch 2019

 

Dr. Florian Hofmann, Jahrgang 1982, ist seit dem vergangenen Jahr Vorsitzender des SPD-Kreisverbandes Heidenheim.
Der Vater eines kleinen Sohnes ist verheiratet und lebt als selbständiger Rechtsanwalt in Heidenheim. Dort führt er auch den SPD-Ortsverein und gilt als politisches Talent aus der Region.
Land, Leute, wichtige Themen und auch der politische Gegner werden im Mittelpunkt stehen.
Eckard Schlumpberger
wird  die Veranstaltung mit seiner Gitarre begleiten.
An diesem Abend sind nicht nur Rote herzlich willkommen.

6. März 2019, 20.00 Uhr, Gasthof Rotochsen, Sontheim


 

17.02.2019 in Kommunalpolitik

Mitgliederversammlung zur Wahl der Gemeinderatskandidaten*innen

 

Kandidatenliste einstimmig gewählt

„Ich freue mich sehr, dass es uns gelungen ist, eine komplette und kompetente Kandidatenliste von Frauen und Männern aus verschiedenen Altersgruppen und Berufen aufzustellen“, betonte Vorsitzender Erwin Resch bei der öffentlichen Mitgliederversammlung zur Kreis- und Gemeinderatswahl 2019. Für die Wahl am 26. Mai, die gemeinsam mit der Europawahl stattfindet, treten für die SPD in Sontheim, Brenz und Bergenweiler 19 Personen an. Nach der persönlichen Vorstellung der Kandidierenden und einigen grundlegenden Informationen vonseiten des  Fraktionsvorsitzenden Reiner Lindenmayer stimmte die Versammlung einstimmig der vorgeschlagenen Liste zu.  Für  Erwin Resch war folgende Feststellung besonders wichtig: „ Die Liste firmiert unter dem Namen SPD und ist unabhängig. Eine Parteimitgliedschaft ist nicht erforderlich. Unsere Gemeinderäte stimmen jeweils frei und eigenverantwortlich ab; einen  sog. Fraktionszwang gibt es bei uns nicht!“ Die Liste wird im März eingereicht und bekanntgegeben.

 

 

 

 

31.01.2019 in Kommunalpolitik

Kommunalwahl 2019

 

Kommunal- und Europawahl 2019

Am 26. Mai werden die Europa-, Kreis- und Gemeinderatswahlen durchgeführt.
Der SPD-Ortsverein möchte alle Bürger und Bürgerinnen aufrufen, sich an den Wahlen zu beteiligen und auch aktiv an der Aufstellung der Kandidatinnen und Kandidaten mitzuwirken. Bitte haben Sie den Mut für eine Kandidatur, denn Sie bereichern und festigen durch ihr Mitwirken unsere Gemeinde.
Bürger, dies ist eure Gemeinde
Wir wollen einen engagierten, starken Gemeinderat, der in der Lage und willens ist, seine Kontrollfunktion gegenüber der Verwaltung kritisch und eigenständig wahr zu nehmen.

10.12.2018 in Ortsverein

Ortsvereinszeitung, 42.Jahrg., Dezember 2018, Nr.162

 

Einige Themen:
Leni Breymaier MdB: "...sie wackelt, unsere EU, aber sie stürzt nicht ein..."; Andreas Stoch MdL: "Mehr Schein als Sein"; Gemeinderat Reiner Lindenmayer: Eingriffe in Natur und Landschaft: Ökokonto als Ausgleich; Richard Fussenecker: Dieselproblematik; Willi Häfele: Artensterben bedroht uns; Kurz und knapp aus dem Gemeinderat, und natürlich unser "Osiander"

hier lesen
 

 

 

Andreas Stoch MdL

SPD-KV-Heidenheim

Neues aus dem Land

Die Landes-SPD setzt im Kommunalwahlkampf voll auf ihre Forderung nach gebührenfreien Kitas. Der Landesvorsitzende Andreas Stoch und Generalsekretär Sascha Binder präsentierten am Samstag vor der SPD-Zentrale in Stuttgart zum offiziellen Start der Wahlplakatierung ein entsprechendes Bildmotiv, das in den nächsten sechs Wochen auf Großflächen und rund 30.000 Kleinplakaten in Baden-Württemberg bis zur Wahl am 26. Mai zu sehen sein wird.

Stoch: "Wir haben uns zum Ziel gesetzt, Antworten auf wichtige Zukunftsfragen zu finden"

Die SPD treibt unter dem Motto "Baden-Württemberg 2030" die programmatische Erneuerung der Landespartei voran. "Angesichts der rasanten Umbrüche machen sich immer mehr Menschen Sorgen um ihre Zukunft und die ihrer Kinder - auch bei uns in Baden-Württemberg", erklärte der SPD-Landes- und Fraktionsvorsitzende Andreas Stoch. "Wir haben uns daher zum Ziel gesetzt, das Jahr 2019 dazu zu nutzen, Antworten auf wichtige Zukunftsfragen zu finden."

Stoch: "Gerade Baden-Württemberg hat daran allerhöchstes Interesse."

Die SPD in Baden-Württemberg hat das heute bei einem Parteikonvent der Sozialdemokraten in Berlin beschlossene Europawahlprogramm als "Aufbruchssignal für ein starkes und soziales Europa in ureigenstem Landesinteresse" bezeichnet.

"Das soziale Europa ist die moderne Variante des Gründungsversprechens vom friedlichen Europa. Demokratie und Rechtsstaatlichkeit, Wachstum, Wohlstand und Solidarität, weniger Armut und Arbeitslosigkeit, Zugang zu Bildung und Qualifikation, eine gesicherte und auskömmliche Lebensperspektive - das sind die Bausteine für ein Europa mit Zukunft", erklärte der SPD-Landesvorsitzende Andreas Stoch. "Gerade Baden-Württemberg als exportorientiertes, offenes und internationales Land hat daran allerhöchstes Interesse."

Stoch: "Kretschmann hat den Geist unserer Landesverfassung verraten"

Die SPD reicht gegen die rechtliche Ablehnung des Volksbegehrens für gebührenfreie Kitas durch die Landesregierung am heutigen Montag Klage beim Verfassungsgerichtshof ein. "Wir haben sehr gute Argumente auf unserer Seite - nicht nur politisch, sondern auch juristisch", erklärte der SPD-Landes- und Fraktionsvorsitzende Andreas Stoch bei einer Pressekonferenz in Stuttgart. "Wir haben allen Grund zu Optimismus."

SPD-Generalsekretär Sascha Binder hat die heutige Ankündigung der Grünen, die Prüfung einer Verfassungsreform zu erwägen, als "Gipfel der Heuchelei" bezeichnet. "Erst tut Herr Kretschmann alles, um direkte Demokratie auszubremsen - und Herr Sckerl macht dann den angeblichen Vorkämpfer. Die Grünen wollen die Menschen für dumm verkaufen. Aber das sind sie nicht", erklärte Binder.

Auf dem Politischen Aschermittwoch der SPD Baden-Württemberg hat Landeschef Andreas Stoch die Zurückweisung des Volksbegehrens für gebührenfreie Kitas durch die Regierung Kretschmann erneut scharf kritisiert. "Sollten wir je aufgrund der grün-schwarzen Landesregierung scheitern, dann wird die Landtagswahl 2021 zur Volksabstimmung über Gebührenfreiheit", rief Stoch vor über 600 begeisterten Gästen in Ludwigsburg.

Hier geht es zur Bildergalerie

Stoch: "Wir lassen uns auf unserem Weg zur Entlastung von Familien nicht ausbremsen"

Der SPD-Landes- und Fraktionsvorsitzende Andreas Stoch hat die Zurückweisung des Zulassungsantrags zum Volksbegehren für gebührenfreie Kitas durch die Landesregierung scharf kritisiert. "Das ist Kretschmanns Sündenfall. In dieser Regierung herrscht offensichtlich nackte Panik aus Angst vor dem Volk."

Der SPD-Chef betonte, bei der Nichtzulassung dieses ersten Volksbegehrens nach Änderung der Landesverfassung gehe es nicht um irgendeine rechtliche Entscheidung des Innenministeriums, sondern um "billiges politisches Taktieren an der Spitze der Landesregierung von Seiten des Innenministers und des Ministerpräsidenten - und zwar auf Kosten der Demokratie in Baden-Württemberg".

Der SPD-Landesvorsitzende Andreas Stoch hat das eindeutige Votum der Freiburgerinnen und Freiburger für den neuen Stadtteil Dietenbach ausdrücklich begrüßt.

"Dieser Bürgerentscheid ist ein deutlicher Auftrag an die Politik, mehr bezahlbaren Wohnraum zu schaffen. Er hat Gewicht weit über die Stadt Freiburg hinaus", erklärte Stoch am Sonntagabend. "Gratulation an Oberbürgermeister Martin Horn und an die Freiburger SPD für deren klare Haltung."

SPD-Landeschef Andreas Stoch hat sich angesichts des Wahlsiegs von Thomas Keck bei der Oberbürgermeisterwahl in Reutlingen "vollkommen überwältigt" gezeigt. "Das ist einfach grandios. Es war hauchdünn, ein echter Wahlkrimi, spannender als jeder Tatort - aber gewonnen ist gewonnen! Herzlichen Glückwunsch an Thomas Keck, an sein Team und an die ganze Reutlinger SPD! Das war spitzenmäßig", so Stoch, der am Sonntagabend bei der Wahlparty in Reutlingen mit dabei war.

Stoch: "Über 17.000 Unterschriften in nur vier Wochen sind ein tolles Signal für Gebührenfreiheit in der Kita"

Die SPD Baden-Württemberg hat heute beim Innenministerium ihren Zulassungsantrag zum Volksbegehren für gebührenfreie Kitas eingereicht. Bis zum Dienstag waren über 17.000 beglaubigte Unterschriften zur Unterstützung des Begehrens beim SPD-Landesverband eingegangen - also weit über die erforderlichen 10.000.