Herzlich willkommen auf der Internetseite des SPD-Ortsvereins Sontheim-Brenz


 

Wir sind ein reger Ortsverein, der auf Initiative von einigen engagierten Bürgern 1971 gegründet wurde. Etwa 50 Mitglieder unterstützen die vielseitige Vereinsarbeit vor Ort. Wir informieren Sie auf diesen Seiten über unseren Verein, aktuelle Termine und politische Themen aus Bund, Land und unserer Gemeinde.
 



 


 

 

Wie können wir den Lügen, dem Populismus und der Verächtlichmachung unserer Demokratie durch die AfD entgegentreten?

 

20.05.2024 in Topartikel Wahlen

Kommunalwahl 9. Juni, 2024

 

Blättle lesen: HIER ...

17.05.2024 in Bundespolitik

Grundgesetz schützen

 

 

29.03.2024 in Bundespolitik

MdB Dr. Lars Castellucci: "Berliner Zeilen"

 

„Arbeitslose sind faul, Ausländer sind gefährlich und Atomkraft ist die Zukunft. - Die CDU ist im Jahr 2024 wieder genau dort gelandet, wo sie in den 1980er Jahren aufgehört hat. 

Die Kampagne der Union gegen unseren Sozialstaat ist schäbig. Wir haben einen Höchststand an sozialversicherungspflichtiger Beschäftigung - der Wechsel aus Beschäftigung ins Bürgergeld sinkt seit der Einführung des Bürgergelds weiter. Wir werden immer dafür arbeiten, dass sich arbeiten mehr lohnt als nicht zu arbeiten. 

Die Merz-CDU behauptet wie so oft, dass das deutsche Sozialsystem „aufgebläht“ wäre. Fakt ist: In den letzten 20 Jahren sind die Sozialausgaben in Deutschland im internationalen Vergleich sehr gering gestiegen. Auch wenn wir die Ausgaben für den Sozialstaat ins Verhältnis zur Wirtschaftsleistung setzen, liegt Deutschland noch hinter Ländern wie Frankreich, Italien oder den USA.

Ein Beitrag von Wahlkreisbüro / MdB Dr. Lars Castellucci <lars.castellucci.wk@bundestag.de>
Foto: Nin Solis, info@nin-solis.net

 

 







 

18.03.2024 in Ortsverein

SPD-Marktaktion am 19. März 2024

 

Bild: Archiv, bearbeitet
Die diesjährige Marktaktion beim Josefsmarkt, von ca. 9 Uhr bis ca. 17 Uhr, soll die bestehende Hospizgruppe am Ort unterstützen. Dafür bittet der SPD-Ortsverein sehr herzlich um Kuchenspenden und um großzügige Kunden.



Marktaktion war erfolgreich

Auch heuer machten die Marktbesucher beim Josefsmarkt wieder regen Gebrauch von unserem Angebot, so dass wir mit einem guten Ergebnis abschließen konnten.

Ziel der diesjährigen Marktaktion war die Unterstützung der Hospizgruppe Niederstozingen und Sontheim. Der gesammelte Betrag wurde vom Ortsverein auf 500,- Euro aufgerundet und den Mitgliedern der Gruppe übergeben.
Für die Kuchenspenden, für die Hilfe vor Ort und auch für die Überlassung des Marktstandes durch die Gemeinde bedanken wir uns herzlich. Vor allem aber für die vielen Gäste an unserem Stand und die zahlreichen großzügigen Geldspenden.

Das Bild zeigt v. links nach rechts:  Ilse Gessler, Inge Ehrhardt, Elfriede Flögel von der Hospizgruppe und Petra Neumann mit Elisabeth Lahmeyer vom SPD-Ortsverein.

28.02.2024 in Ortsverein

52. Hauptversammlung 23.02.2024

 

Die Wahlen brachten folgende Ergebnisse:
Erwin Resch und Richard Fussenecker wurden als erster und zweiter Vorsitzender in ihren Ämtern bestätigt.  Schriftführerin Dorothee Mähler und Kassiererin Petra Neumann werden ebenfalls ihre Aufgaben fortführen. Als Beisitzer/innen wurden Marlies Bär, Elisabeth Lahmeyer und Reiner Lindenmayer gewählt.  Die Kasse werden Margret Mähler und Elisabeth Lahmeyer prüfen.

 

Die Kreisdelegierten: Erwin Resch, Elisabeth Lahmeyer, Petra Neumann, Dorothee Mähler und Tobias Rief. Ersatzdelegierte: Wilfred Mähler, Richard Fussenecker und Reiner Lindenmayer.

19.02.2024 in Kreisverband

Politischer Aschermittwoch 2024

 

In Niederstotzingen ging es zur Sache:
Zuerst die Bauern mit ihren riesigen Geräten vor dem Versammlungslokal und dann Kevin Leiser MdB im Saal zum destruktiven Verhalten der derzeitigen Opposition im Bundestag, die wie die Rechten alles schlimm reden, selber aber keine Lösungen präsentieren.
Zum Lob der Stotzinger Bauern: Sie haben nicht blockiert und ließen mit sich vernünftig reden. So soll auch ein Protest in einer Demokratie ablaufen.

16.01.2024 in Kreistagsfraktion

Kreistagswahl 9. Juni 2024

 

Einladung an alle Mitglieder

Wir bitten unsere Mitglieder, an der Wahl  der Kandidaten und Kandidatinnen zur Kreistagswahl 2024 teilzunehmen.

Hier wird der Grundstein gelegt für die kommunalpolitische Weichenstellung der nächsten Jahre.
Bitte Parteibücher mitbringen.

Montag, 22. Januar 2024, 20.00 Uhr, Landgasthof Krone, Im Städtle 9, Niederstotzingen

Abfahrt der Fahrgemeinschaft um 19.45 Uhr an der Kreissparkasse Sontheim.

 

Bericht:

Wahlkreis 6:  Sontheim-Niederstotzingen-Dischingen

In einer öffentlichen Mitgliederversammlung zur Kreistagswahl am 9. Juni 2024 wurden in einer konstituierenden Sitzung folgende Kandidatinnen und Kandidaten in geheimer Listenwahl gewählt: Reiner Lindenmayer, Sontheim; Simone Schindler, Niederstotzingen; Günter Maier, Dischingen; Elisabeth Lahmeyer, Sontheim; Martin Däumling, Niederstotzingen und Erwin Resch aus Sontheim.

Das Bild zeigt links Tanja Weiße, Kreisvorsitzende. Der Kandidat aus Dischingen, Günter Maier, war leider zu diesem Termin verhindert.

Vorstellung der einzelnen Kandidatinnen u. Kandidaten: Hier

 

11.12.2023 in OV-Zeitung

Ortszeitung 47. Jahrgang, Dezember 2023, Nr. 178

 

Einige Themen:   
Leni Breymaier MdB: Kompaktinfo aus Berlin;  Andreas Stoch MdL: "Pragmatische Migrationspolik nöig - Klimaziele nicht verbummeln!";   Gemeinde- u. Kreisrat Reiner Lindenmayer: "Gemeinderat und Verwaltung sind gefordert";  Ortsvereinsvorsitzender Erwin Resch: "Ist die Welt aus den Fugen?;  Willi Häfele: 50 Jahre Gesamtgemeinde;  Stellv. Vereinsvorsitzender Richard Fussenecker: "Aktive Beteiligung anstelle von passiver Kritik".

... Berichte lesen

29.11.2023 in Ortsverein

Jahresfest 2023

 

Vorsitzender Erwin Resch eröffnete den Abend mit launigen Worten und konnte zahlreiche Gäste begrüßen. Auch standen einige Ehrungen von Mitgliedern zum 25-jährigen und zum 40-jährigen Jubiläum an, ebenso wurde unter Beifall ein neues Mitglied vorgestellt.
BM Tobias Rief gab in seiner Rede einen Überblick über die Gesamtgemeinde und warf auch einen kritischen Blick auf die derzeit schwierige Lage von unserem Land, Europa und der übrigen Welt.
Bei den folgenden Gesprächen unter den Mitgliedern und Gästen überwog die Hoffnung, dass diese angespannte Weltlage nur mit besonnener und weitsichtig angelegter Politik der beteiligten Regierungen wieder ein friedliches Miteinander geschaffen werden könnte.

Das Bild zeigt BM Rief bei seiner Rede

 

 

 

19.11.2023 in Landespolitik

Neues aus der Landespolitik

 

Der Landtagsabgeordnete, SPD-Fraktionsvorsitzende und
Landesvorsitzende der SPD Baden-
Württemberg Andreas Stoch MdL
kommt nach Sontheim.

Die SPD Ortsvereine Hermaringen,
Sontheim und Niederstotzingen laden
alle Mitglieder und interessierte
Bürgerinnen und Bürger herzlich ein.

Nehmen Sie die Gelegenheit wahr,
mit Anders- oder Gleichgesinnten ins
Gespräch zu kommen und wir freuen
uns auf einen guten Meinungsaustausch!

 

Andreas Stoch MdL

SPD-KV-Heidenheim

Neues aus dem Land

Am Freitag, dem 12. Juli, fand unser Neumitgliederseminar im Landtag statt. 150 neue Mitglieder in der Partei durften zunächst eine Führung durch den Landtag erleben und im Anschluss in einen engen Austausch mit der Parteispitze gehen. Mit dabei waren Andreas Stoch, Sascha Binder und Dorothea Kliche-Behnke. Vielen Dank für die tollen Gespräche mit euch.

Die Carlo-Schmid-Stiftung hat das Medienhaus "CORRECTIV" für seinen herausragenden Beitrag zur Stärkung der Demokratie ausgezeichnet. Der mit 5.000 Euro dotierte Carlo-Schmid-Preis wurde CORRECTIV am 6. Juli 2024 in Mannheim verliehen.

Neues Bafög: Mehr Unterstützung, mehr Flexibilität, mehr Gerechtigkeit

Seit über 50 Jahren unterstützt das Bafög junge Menschen bei ihrer Schul- oder Hochschulausbildung. Um die Förderung an die heutigen Bedürfnisse anzupassen, haben wir in dieser Wahlperiode das Bafög dreimal reformiert und nun ein neues Gesamtpaket verabschiedet. Mit dem in der letzten Woche verabschiedeten Paket sorgen wir nicht nur für mehr Flexibilität, bessere Startbedingungen und höhere Freibeträge ­- sondern auch für höhere Bedarfssätze und Wohnkostenzuschläge. Damit wird das Bafög besser und gerechter für alle.

"Das Wahlergebnis ist bitter für die SPD", sagt der SPD-Landesvorsitzende Andreas Stoch. "Und es ist doppelt frustrierend, dass gerade Parteien der derzeitigen Bundesregierung deutliche Einbußen hinnehmen müssen. Das darf man nicht übersehen und auch nicht wegdiskutieren."

Stoch fordert ein, Lehren zu ziehen: "Die SPD darf sich nicht länger in dauernde Kleinkriege ziehen lassen, die alle Leistungen der Regierung überschatten. Unsere Partei muss den Führungsanspruch in dieser Bundesregierung klarmachen. Und sie muss deutlicher zu der Politik stehen, die wir machen und die jetzt gemacht werden muss für dieses Land. Hoffentlich haben jetzt alle den Schuss gehört."

Das Rentenpaket II ist am heutigen Mittwoch vom Bundeskabinett verabschiedet worden. Noch vor der Sommerpause soll es vom Deutschen Bundestag sowie dem Bundesrat beschlossen werden. Dazu äußert sich Andreas Stoch, Vorsitzender der SPD Baden-Württemberg, wie folgt:

"Heute hat das Bundeskabinett das Rentenpaket II beschlossen. Und das bedeutet für die Menschen in Baden-Württemberg ganz konkret: Stabile und sichere Renten statt arbeiten bis 70!

Die SPD konnte im Bund die seit Monaten andauernden liberal-konservativen Angriffe auf die Rente abwehren. Es gibt keine Rentenkürzungen und keine weitere Erhöhung des Renteneintrittsalters! Und: Wer mindestens 45 Jahre Beiträge gezahlt hat, wird auch zukünftig im entsprechenden Alter vorzeitig abschlagsfrei in Rente gehen dürfen. Diese Möglichkeit einer vollen Rente nach einem vollen Erwerbsleben möchte die Union am liebsten abschaffen. Das wird es mit der SPD nicht geben!

Das Grundgesetz der Bundesrepublik trägt eine sozialdemokratische Handschrift.
In der Zeit seiner Entstehung 1948/49 arbeiteten unter dem SPD-Vorsitzenden Kurt Schumacher bedeutende Persönlichkeiten der Partei an der Entstehung unserer heutigen Verfassung. Personen wie Carlo Schmid, Elisabeth Selbert und Hermann Brill stachen dabei durch ihren besonderen Einfluss für eine freie und gerechte Verfassung heraus.

27.05.2024 12:26
Der Weg zum Grundgesetz.
Der Weg zum Grundgesetz: Welchen Einfluss die SPD hatte

Das Grundgesetz steht im Rang über allen anderen deutschen Gesetzen und legt die wesentlichen staatlichen System- und Wertentscheidungen der Bundesrepublik fest. Es besteht aus der Eingangsformel, der Präambel, den Grundrechten und einem organisatorischen Teil. 1949 wurde das Grundgesetz zunächst als provisorische Regelung der staatlichen Grundordnung geschaffen und 1990 als Verfassung durch die beiden wieder vereinigten deutschen Staaten anerkannt.

Unser Grundgesetz hält die grundlegenden Werte des Zusammenlebens in unserer Gesellschaft fest. Meinungs-, Glaubens- und Pressefreiheit, die Gleichberechtigung von Mann und Frau und vieles mehr, was unser freies Leben in Demokratie ausmacht, sind im Grundgesetz niedergeschrieben.

In der heißen Wahlkampfphase der Europawahl kommt die SPD-Spitzenkandidatin zur Europawahl Katarina Barley zu einer Großkundgebung nach Karlsruhe. Mit dabei sind unsere Parteivorsitzende Saskia Esken, Generalsekretär Kevin Kühnert, Bundeskanzler Olaf Scholz, unser baden-württembergischer Spitzenkandidat zur Europawahl René Repasi und unser Landes- und Fraktionsvorsitzender Andreas Stoch.

Wann?
Samstag, 18. Mai, 15:00 Uhr (Einlass ab 14:00)

Wo?
Marktplatz, 76133 Karlsruhe

Die Veranstaltung ist offen für alle. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Wir stehen an der Seite der Gewerkschaften - 365 Tage im Jahr. Wir kämpfen mit euch

* für höhere Tarifbindung. Denn gute Arbeit und faire Löhne gibt es nur mit Tarifvertrag!
* für den Erhalt von Arbeitsplätzen. In Baden-Württemberg müssen wir insbesondere die vielen Arbeitsplätze in der Industrie sichern!
* für starke Mitbestimmung. In Zeiten des Wandels brauchen Beschäftigte eine starke Vertretung!
* für bessere Förderung von Fachkräften. Unsere Zukunft liegt in den Händen und Köpfen gut ausgebildeter Menschen!
* für sichere und gute Renten. Wer sein Leben lang gearbeitet hat, muss gut von der Rente leben können!