SPD Sontheim-Brenz

Herzlich willkommen auf der Internetseite des SPD Ortsvereins Sontheim-Brenz


Wir sind ein reger Ortsverein, der auf Initiative von einigen engagierten Bürgern 1971 gegründet wurde. Etwa 50 Mitglieder unterstützen die vielseitige Vereinsarbeit vor Ort. Wir informieren Sie auf diesen Seiten über unseren Verein, aktuelle Termine und politische Themen aus Bund, Land und unserer Gemeinde.
 


Leni Breymaier und Andreas Stoch
"Wir freuen uns über das breite und überzeugende Votum für Frank-Walter Steinmeier. Seine Wahl zum Bundespräsidenten ist ein starkes Signal für Weltoffenheit, demokratische Stabilität und sozialen Zusammenhalt." 
Weiterlesen ...

 
 

12.02.2017 in Topartikel Ortsverein

46. Hauptversammlung

 

"Das Wahljahr 2016 war kein gutes Jahr für die SPD", stellte Vorsitzender Erwin Resch bei seinem Rechenschaftsbericht fest.
Positiv seien dagegen im abgelaufenen Jahr  die zahlreichen Veranstaltungen des Ortsvereins gewesen. Resch erinnerte an die erfolgreiche Marktaktion, die Veranstaltungen mit der Bundestagsabgeordneten Hilde Mattheis und mit Andreas Stoch MdL.

Hauptaufgabe sei nun der Bundestagswahlkampf. Hier gelte es vor allem, die Erfolge und Verbesserungen, die der Initiative der SPD in der Regierung zu verdanken sind, den Wählerinnen und Wählern bewusst zu machen. Es dürfe nicht wieder passieren, dass die hervorragende Arbeit der SPD in einer Regierung nicht honoriert werde, wie das in der Landtagswahl geschehen sei. Man habe mit ansehen müssen, dass völlig unbekannte Kandidaten, die an unserem Wahlkreis keinerlei Interesse haben, auf Anhieb gewählt worden seien....

 

07.02.2017 in Bundespolitik

Neujahrsempfang mit Leni Breymaier

 

Leni Breymaier, Vorsitzende der SPD Baden-Württemberg

Vor einer vollen Hammerschmiede mit viel kommunaler Prominenz stimmte die SPD-Landesvorsitzende und Bundestagskandidatin für den Wahlkreis Aalen-Heidenheim beim Neujahrsempfang des SPD-Kreisverbands Heidenheim auf den anstehenden Wahlkampf ein.

Aus dem Bauch und vollem Herzen und natürlich voll schwäbisch– halt so, wie ihr der Schnabel nun mal gewachsen ist – begeisterte Leni Breymaier in einem kurzweiligen Rückblick aufs alte und einen hoffnungs- und erwartungsvollen Ausblick auf neue Jahr nicht nur ihre Parteifreunde. Sie freue sich, für den Wahlkreis Aalen-Heidenheim zu kandidieren, und kündigt einen pointierten, sicher auch zugespitzten, aber auf jeden Fall fairen Wahlkampf an, ohne Beleidigungen, Lügen und Hass. (ausführlicher Bericht in der Heidenheimer Zeitung vom 06.02.2017)

 

 

19.01.2017 in Allgemein

AKW-Ausfälle: Frankreich leidet unter Strommangel

 

Stromnachfrage in Frankreich - Knackpunkt Wetter

Die Stromnachfrage in Frankreich hängt viel stärker von der Temperatur ab als in Deutschland. Weil in Frankreich die Heizungen überwiegend mit Strom betrieben werden, steigt die Stromnachfrage bei winterlicher Witterung besonders kräftig. Aktuell hat Frankreich noch Glück: Die mit der Kaltfront verbundene polare Luft aus Skandinavien strömte vor allem über den östlichen Teil Deutschlands und Polen in Richtung Süden und nicht weiter westlich über Frankreich.

Bericht lesen: Solarbranche. de

 

09.01.2017 in Landespolitik

Bildungspolitik: Qualität in den Vordergrund rücken, Grundschulen stärken

 

Seit Beginn der neuen Legislaturperiode steht Ex-Kultusminister Andreas Stoch an der Spitze der SPD-Landtagsfraktion.
Hier sein Beitrag zur aktuellen Bildungspolitik im Land.

HIER ...

 

16.12.2016 in Ortsverein

Ortsvereinszeitung, 40.Jahrgang, Dezember 2016, Nr.155

 

Einige Themen:
Andreas Stoch MdL: "... viele leere Phrasen"; Bundestagswahl: Leni Breymaier kandidiert für unseren Wahlkreis Aalen-Heidenheim; Umstrittener Standort für Einkaufsmarkt in Brenz; Fragen an den neuen Gemeinderat Steffen Ullrich; Richtfest am Seniorenpflegezentrum; "Brenzbahn"-Züge; Müllgebühren im Sinkflug; Kurz und knapp  aus dem Gemeinderat und natürlich unser "Osiander".     Hier lesen ...

 

07.12.2016 in Bundespolitik

Wahlkreismitgliederversammlung

 

Die SPD-Landesvorsitzende Leni Breymaier ist mit 97 Prozent der Stimmen zur Bundestagskandidatin gewählt worden.131 von 135 Mitgliedern haben sich bei der Wahlkreismitgliederversammlung im Wahlkreis Aalen – Heidenheim  im Mühlensaal in Oberkochen für sie entschieden.
Weiterlesen ..

 

21.11.2016 in Landespolitik

Andreas Stoch MdL berichtet aus dem Landtag

 

Zum mittlerweile schon traditionsreichen „Politischen Abend im November“ des SPD-Ortsvereins konnte Vorsitzender Erwin Resch im Brenzer „Ovum“ rund 25 Gäste begrüßen.  „Besonders freut es mich, dass wir heute mit unserem Landtagsabgeordneten  und Vorsitzenden der SPD-Fraktion im Landtag Andreas Stoch direkt über die verschiedensten Themen diskutieren können“, so Resch.

Qualität bei der Bildung beibehalten
Stoch beleuchtete zunächst die vergangene Landtagswahl und den Wahlkampf, in dem auch Fehler gemacht worden seien. Die Bilanz der SPD-Regierungszeit sehe er positiv. „Stolz bin ich auf die Fortschritte, die wir bei der frühkindlichen Bildung erzielt haben. In den 5 Jahren in der Regierung haben wir dafür die Zuschüsse an die Kommunen von  150 Mio. Euro auf über 800 Mio. Euro erhöht und kamen dadurch vom vorletzten auf den ersten Platz innerhalb Deutschlands“, berichtete der Landtagsabgeordnete...

 

11.11.2016 in Kommunalpolitik

Richtfest am Seniorenpflegezentrum der ASB

 

11.11. 2016, Sontheim a.d. Brenz

Aus Anlass der Fertigstellung des Rohbaus am Seniorenheim in der Hessestraße hatte der Arbeiter-Samariter-Bund zur Feier eines Richtfestes an die Schillerstraße eingeladen.
Unter einer eindrucksvollen Richtkrone versammelten sich die  Gäste und wurden von Harald Friese, dem Vorsitzenden des ASB in der Region Heilbronn-Franken begrüßt. Er gab seiner Freude darüber Ausdruck, dass der Bau gute Fortschritte macht und bisher kein Unfall zu beklagen gewesen sei. Das wünsche man sich auch für die weiteren Bauarbeiten...
 

 

12.10.2016 in Bundespolitik

Diskussion mit Hilde Mattheis MdB

 

Politischer Abend der SPD Ortsvereine im unteren Brenztal
„Die SPD ist für die Bürger in der Großen Koalition in Berlin nicht ausreichend sichtbar, und die SPD muss geradliniger werden“, so eröffnete die Bundestagsabgeordnete Hilde Mattheis den Politischen Abend der SPD Ortsvereine im Unteren Brenztal.
Und weiter stellte die Politikerin fest: „Die Bundespartei muss mit klaren Botschaften  in den Wahlkampf ziehen, wenn nicht so ein vernichtendes Wahlergebnis heraus kommen soll wie bei der vergangenen Landtagswahl.“Diese Wahl sei geprägt gewesen von Protest- und Denkzettelwählern gegen alle etablierten Parteien. Die diffusen Ängste der Bürger vor sozialem Abstieg seien von der Koalition in Berlin nicht rechtzeitig erkannt worden.  
 

 

01.09.2016 in Bundespolitik

TTIP: In dieser Form inakzeptabel

 

Die SPD bekräftigt nach den „TTIP Leaks“ ihre roten Linien beim Umgang mit dem geplanten Freihandelsabkommen zwischen der EU und den USA. Die SPD wird keine Absenkung von Verbraucher-, Umwelt- und Arbeitsschutz akzeptieren. Gleiches gilt für das im EU-Recht verankerte Vorsorgeprinzip und private Schiedsgerichte. Andernfalls werde das Abkommen an der SPD scheitern, betonte SPD-Generalsekretärin Katarina Barley.

 

Andreas Stoch MdL

 

SPD-KV-Heidenheim

 

Neues aus dem Land

Leni Breymaier und Andreas Stoch: "Wir freuen uns über das breite und überzeugende Votum für Frank-Walter Steinmeier. Seine Wahl zum Bundespräsidenten ist ein starkes Signal für Weltoffenheit, demokratische Stabilität und sozialen Zusammenhalt.

Seit Januar kann die SPD in Baden-Württemberg 700 Neueintritte verzeichnen. Deshalb gehen im SPD-Landesverband vielerorts die Parteibücher aus. Auch beim Parteivorstand in Berlin sind die Bücher ausgegangen - und neue können erst wieder Mitte März geliefert werden. Generalsekretärin Luisa Boos bastelt deshalb in Freiburg mit Genossinnen und Genossen provisorische Parteibücher, damit die dortigen Neumitglieder zumindest übergangsweise "etwas in der Hand halten" können. Boos: "Das werden historische Parteibücher. Vielleicht nicht die perfektesten - aber nahezu einzigartig."

Mareike Hund aus Leonbronn im Zabergäu ist das 500ste Neumitglied der SPD Baden-Württemberg im neuen Jahr 2017. Die SPD-Landesvorsitzende Leni Breymaier hat die 21jährige stellvertretend für alle Neumitglieder am Wochenende vor Ort besucht und herzlich in der Sozialdemokratischen Partei begrüßt.

Mein Name ist Max Wetterauer, ich bin 26 Jahre alt und komme aus Stuttgart. Ich habe in Heidelberg Geschichte studiert und auch an der Universität gearbeitet. Schon während meines Studiums habe ich mich als Sprecher der Fachschaft und Vertreter in verschiedenen Gremien in die Hochschulpolitik eingemischt. Heute gehöre ich wohl zu den vielen Neumitgliedern der SPD, die mit der Wahl Trumps zum US-Präsidenten den Zeitpunkt gekommen sahen, endlich anzupacken anstatt nur zuzusehen.

Leni Breymaier hat die heutige Antrittsrede von Martin Schulz als Kanzlerkandidat der SPD als „klare und deutliche Kampfansage an die Union“ bezeichnet.

Der Landesvorstand der SPD Baden-Württemberg hat die Kanzlerkandidatur von Martin Schulz einhellig begrüßt. Ein Unterstützungsvotum für Schulz als Kanzlerkandidaten und künftigen Parteivorsitzenden fiel einstimmig aus, wie die SPD-Landesvorsitzende Leni Breymaier am Samstag in Stuttgart mitteilte.

Die SPD in Baden-Württemberg hat einen fairen und argumentativen, aber auch harten und emotionalen Bundestagswahlkampf 2017 angekündigt. "Die nächste Bundestagswahl ist keine Richtungsentscheidung. Im Grunde ist sie eine Lebensentscheidung", betonte die SPD-Landesvorsitzende Leni Breymaier am Freitag anlässlich der ersten 100 Tage ihrer Amtszeit in Stuttgart.

Am morgigen Donnerstag um 18 Uhr setzt die Stadt Neuenstein im Hohenlohischen mit einer Menschenlichterkette am Kulturbahnhof ein Zeichen gegen Fremdenhass. Anlass ist der Brandanschlag am vergangenen Freitag auf die dort geplante Flüchtlingsunterkunft.

Mich hat es heute Nachmittag aus den Socken gehauen. Ich habe damit nicht gerechnet. Zeitpunkt und Art der Verkündung haben mich überrascht.

Für die SPD-Landesvorsitzende Leni Breymaier ist Ministerpräsident Kretschmann in der laufenden Sicherheitsdebatte inzwischen "rechts außen gelandet".

Das sagte sie im Interview mit der "Stuttgarter Zeitung" und den "Stuttgarter Nachrichten".

Das gesamte Interview lesen Sie hier.